Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Dienstag, 24. April 2018

Frühlingsboten

Hallo meine Lieben,

Endlich ist es so weit es ist Frühling, jetzt warte ich jeden Tag darauf, dass endlich der Holunder anfängt zu blühen.

Mögt ihr auch so gern Holunderblüten Sirup? Kommt in Hugos, schmeckt aber auch prima mit Mineralwasser. Ich steh da total drauf...

Heute zeige ich euch, wie ich ihn mache.

Erstmal Holunder sammeln gehen ;) Außer 15 Dolden Holunder brauchst du noch: 1l Wasser, 3 Zitronen (evtl Zitronensäure), 450gr Zucker.





So gehts:

Wasser und Zucker aufkochen, etwas köcheln lassen und danach wieder abkühlen lassen.
Blüten nach Getier absuchen, aber nicht waschen oder schütteln, dann geht der Blütenstaub und damit der Geschmack raus.

Blüten übergießen, Zitronen zugeben, mind 24 Std kühl stehen lassen. (Achtung, wenn es gewittrig ist, kann das ganze leicht umkippen)



Durch ein Sieb bzw. Passiertuch geben (spätestens jetzt ist alles Getier weg ;)), den Sud aufkochen (Achtung großen Topf! nehmen, sprudelt beim kochen) und eindicken lassen in heiß ausgespülte Flachen abfüllen, diese wie bei Marmelade kurz auf den Kopf stellen, fertig.




Hält durch den vielen Zucker ziemlich lange. (Also theoretisch)

Letztes Jahr versucht, und auch sehr lecker: Holunderblütengelee, das ist sogar noch einfacher.

Der Anfang ist gleich, nur dass man den Zucker weglässt, also direkt mit Wasser übergießen (wer mag nimmt Apfelsaft), Zitronen zugeben und auch 24 Stunden ziehen lassen.
Passieren und in den Kochtopf (Achtung großer Topf!, sprudelt beim kochen).
Mit Gelierzucker (und evtl Zitronensäure) nach Packungsanweisung kochen das Gelee heiß in Gläser füllen und verschließen.












verlinkt bei:
* Hot
* Dienstagsdinge
Rezepteparty


Montag, 23. April 2018

Fieser Teaser

Hallo meine Lieben,

und erstmal ein dickes SORRY an Ulrike (und meinen Wichtel). Die DSVGO und das Sommerwochenende haben meinen Plan gründlich durcheinander geschmissen, eigentlich sollte dieser Post schon am 20. online gehen, denn
Ulrike feiert Geburtstag, und wir feiern natürlich mit.

Dieses mal ist das Wichteln besonders fies, denn außer einem Fragebogen gibt es ...

NIX...

Keine Info, kein Schmulen... NÜT!!!

Da ist spekulieren auch schwierig und ich fürchte mein Bild ist auch nicht wirklich hilfreich...




In diesem Sinne
Fröhliches Raten...











verlinkt bei den Montagsfreuden

Dienstag, 17. April 2018

Ablage SM-KSA2018


Hallo meine Lieben,

Letztens habe ich euch schon gezeigt, wie ich Schnittmuster abzeichne und zusammensetze.*klick*

Heute möchte ich euch mein Ablagesystem zeigen:




Meine Taschenschnitte bewahre ich in Ordnern auf, aber das klappt bei Klamotten nicht so gut. Auch wenn die Anzahl meiner Klamottenschnitte noch übersichtlich ist, hab ich mir dieses mal gleich überlegt, was bei mir am besten funktioniert. Bei meinen Taschenschnitten habe ich das nicht gemacht und jetzt hab ich den Salat.

Ich habe mir überlegt, ich hätte gern den orginal geplotteten Schnitt und das Schnittmuster in der entsprechenden Grösse zusammen abgelegt, ausserdem Anpassungen, die ich gemacht habe für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich den Schnitt nochmal nähe.



Heraus kamen, xl Briefumschläge. So einfach, so übersichtlich.



Außen wird Schnitt und genähte Größe vermerkt, außerdem der Stoff und die Anpassungen







Im Moment stehen sie noch im Regal im Schrank, falls es doch mal mehr werden kann ich sie in Kartons ablegen.

Wie bewahrt ihr eure Schnitte auf?









PS: Seid ihr schon fit für die DSGVO? Schaut mal hier, ich hab ein bisschen was dazu zusammengeschrieben... 

verlinkt bei:
Hot
Dienstagsdinge
Klamotten SewAlong 2018